Startseite » Life Sciences » „Zweiklassenmedizin“ beim Schweinegrippe-Impfstoff

„Zweiklassenmedizin“ beim Schweinegrippe-Impfstoff

Und wieder wurde eine Sau durch Deutschland getrieben, oder besser gesagt ein Bock.

Habe gerade nochmal Pressemeldungen und -beiträge aus dem Oktober 2009 in der Hand. Bei den Schweinegrippeimpfstoffen sollte es angeblich eine Zweiklassenmedizin geben. Fakt war jedoch: alle vorhandenen Impfstoffe waren wirksam und verträglich. Fakt war auch: das für die Arzneimittelsicherheit in Deutschland zuständige Bundesinstitut hatte dies bestätigt und ausdrücklich betont. Alles, was dann sonst noch zu dem Thema kam, war eigentlich nur das Ausleben politischer Profilneurosen, hatte aber fast mehr journalistische Aufmerksamkeit und Präsenz als die Fakten.

Da war beispielsweise mal wieder Karl Lauterbach, der selbsternannte „SPD-Gesundheitsexperte“ (weiß die SPD das überhaupt?). Ein typischer politischer jack-out-of-the-box, ein Hinterbänkler, der bei bestimmten Triggerwörtern reflexartig vorspringt. Lauterbach fiel so einmal mehr auf als „Experte“ für alles-was-so-mit-Gesundheit-zu-tun-hat. Und seine wesentliche Qualifikation dafür scheint ein penetrantes sich selbst vor die Kamera schubsen zu sein. Und ins gleiche Bockshorn tutete „hallo-mich-gibt’s-auch-noch“ Jürgen Trittin, der sich selber mal schnell, bevor einer es merkte, mit einem verspäteten Sommerlochthema zum Quasi-Oppositionsführer ernannte.

Rückblickend hat sich der ganze Zirkus als echte Luftnummer erwiesen. Schade, dass die Herren Lauterbach und Trittin ihre politischen Profilneurosen auf dem Rücken der Bevölkerung austragen und diese unnötig verunsichern mussten. Schade, dass dies bei Medien und Presse mehr Aufmerksamkeit und Inhalte erzeugte als objektive Fakten. Selber schuld, wer sich davon ins Bockshorn jagen lies.

Advertisements

3 Kommentare zu “„Zweiklassenmedizin“ beim Schweinegrippe-Impfstoff

  1. Pingback: MEDIENkultur : Presse-Amnäsie « Veltens Sicht

  2. Pingback: MEDIENkultur : Presse-Amnäsie « VELTENSicht

  3. Pingback: Presse-Amnäsie « VELTENSicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s