Startseite » POLITIKkultur » Wahl-O-Mat Schock

Wahl-O-Mat Schock

Follow VELTENSicht on WordPress.com

Klicken Sie hier, um Email-Benachrichtigungen über neue Blogeinträge zu bekommen.


Ups … offensichtlich bin ich rechtsradikal … die AfD ist in meiner persönlichen Wahl-O-Mat Auswertung ganz oben, zum ersten Mal. Wie bitter!

Oder hat das Tool einen Fehler?

Oder zeigt das Ergebnis, wie sehr andere, ehemals konservative Parteien sich aus ihren Hausterritorien zurückgezogen und ein Vakuum hinterlassen haben.

Wie auch immer, bevor die AfD sich zu früh freut, sie ist bisher leider trotzdem unwählbar aufgrund des in erheblichen Teilen pubertär, rüpelhaft und abstoßend kulturlos auftretenden Personals, der instrumentalisierten Nähe zu fassungslos-machenden Verschwörungstheoretikern sowie extrem-nationalistischen Einsprenkelungen. Das ist nicht konservativ, das ist ein wirrer ideologischer Gemischtwarenladen.

Allerdings … langsam gehen die Alternativen zur Alternative aus …

 

Siehe auch …

„Der Berliner Wahl-O-Mat findet fast alles und jeden ‚rechts'“ von Susanne Gaschke in der WELT v. 02. September 2021


Nachtrag 6. September 2021

Mich hat die Bitte erreicht, konkreter zu werden. Dies will ich gerne tun.

Ich gehe davon aus, die Leserin bezieht sich auf mein Fazit „langsam gehen die Alternativen zur Alternative aus“. Wobei es für mich um die Frage geht, welcher Partei ich es am meisten zutrauen würde, meine eher konservativ-bürgerlichen-freiheitlichen Vorstellungen zu vertreten und umzusetzen.

  1. Die AfD scheidet aus oben genannten Gründen aus.
  2. Die CDU … hat sich von Angela Merkel willig entkernen lassen, besitzt keine erkennbare Überzeugung mehr, und hängt ganz merkelianisch, jederzeit ihr Fähnchen in einen beliebigen Wind. Ist keine konservative Partei mehr.
  3. Die Freien Wähler … wären bei den für mich wichtigen Themen eigentlich eine echte konservativ-bürgerliche Option. Aber ich will meine Stimme nicht für die „Sonstigen“ verschwenden, und damit nur rot-rot-grün helfen.
  4. Die FDP … wirtschaftspolitisch: Ja! Gesellschaftspolitisch zu sehr die Partei der grenzenlosen Beliebigkeit, da finde ich mich bei für mich wichtigen Themen nicht wieder. Und die Zustimmung im EP zum 2020/2215(INI) Bericht hat für mich eine Grenze überschritten.
  5. Die Grünen … eigentlich die neo-spießigen Konservativsten von allen (im besten Sinne des Wortes). Aber ich wähle keine Partei, deren Politik im wesentlichen auf Angst, Bevormundung, Bestrafung und Denunziation basiert.
  6. Die SPD … steht für Olaf Scholz wählen, und Saskia Esken, Kevin Kühnert und Heiko Maas bekommen. Nein, danke.
  7. Die Linke … scheidet aus Prinzip aus. Kommunistische Experimente haben schon mehr als genug Unglück über die Menschheit gebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: