Wer leistet muss auch gackern

post20130301switch to English versionWeisheit aus dem Leben für das (Berufs-)Leben (Autor leider unbekannt):

Eine Bäuerin hatte 3 Hühner, die legten ihre Eier immer in das gleiche, gemeinsame Nest. Leider waren aber jeden Tag nur 2 Eier zu finden.

Die Bäuerin entschloss sich, die Sache zu beobachten. Das Resultat war eindeutig:
Zwei Hühner kamen immer laut gackernd vom Nest, das dritte, immer dasselbe, schlich sich leise davon.

Der nötige Entschluss war schnell gefasst und das stille, bescheidene Huhn landete im Suppentopf.

Am nächsten Tag aber kam die Überraschung:
Die Bäuerin fand nur noch ein Ei im Nest!

Aus dieser Geschichte kann nun folgender Schluss gezogen werden:

  1. Manche gackern obwohl sie keine Leistung vollbringen.
  2. Leistungen zu erbringen, ohne zu gackern, kann lebensgefährlich sein!
Advertisements

Warum ich Trapper schätze …

switch to English version… weil ich die positiven Eigenschaften schätze, für die Trapper stehen …

  • sie verwenden und teilen erfolgreich das Wissen aus mindestens zwei verschiedenen Welten
  • sie machen das beste aus knappen Ressourcen und Möglichkeiten
  • sie sind pragmatisch und können sich flexibel an wechselnde Bedingungen anpassen
  • sie sind Unternehmer, keine Manager
  • sie starten nur wohlbegründete Veränderungen
  • sie sind ausschliesslich aus guten Gründen „lean“
  • sie sind ergebnisorientiert
  • sie geben nicht leicht auf, wissen aber auch, wann es besser ist, aufzuhören … das persönliche Management ihrer Lebenskraft ist für sie essentiell
  • sie arbeiten unabhängig genauso erfolgreich wie als Teil eines Teams
  • sie lieben die Natur (OK, sie haben keine Wahl, nehmen wir es als romantisierende Grundannahme)
  • sie können ohne iPhone-App Feuer machen
  • sie können ohne Blackberry kommunizieren
  • sie schaffen es, über grössere Entfernungen mit Freunden in Kontakt zu bleiben … ohne Facebook
  • sie sind auf Optimismus angewiesen
  • und … für sie sind Ergebnisse wichtiger als gutes Aussehen. 😉